Forderungs-management

Nerven, Geld und vor allem wertvolle Zeit können Sie sparen, wenn Sie im Falle von ausstehenden Zahlungen die Leistungen unseres spezialisierten Inkasso-Unternehmens in Anspruch nehmen: Es übernimmt die professionelle Titelüberwachung, von Anfang an. Und Sie widmen sich entspannt dem, was Ihnen wichtig ist, Ihrer Arbeit.


Ihre individuellen Konditionen erfahren Sie in Ihrem Beratungstermin. Dieser ist für Sie unverbindlich und kostenlos.


Leistungen - profitieren Sie von

Bei fälligen, unstreitigen* Forderungen:

  • Durchführung des gesamten Ablaufmanagements
  • vollständiger Forderungsausgleich:
    Summe ohne Abzug an Sie
  • Daten, Mandats- & Forderungsüber-sichten online abrufbar
  • tagesaktuelle Angaben zu Geldeingang & offenen Beträgen
  • Bonitätsprüfung neuer Kunden durch unseren Partner gegen Ausfallrisiken
    (1. - 4. Prüfung kostenfrei, ab 5. Sonderkonditionen)

Forderungsmanagement Plus

Bei strittigen Zahlungs-Forderungen:**

  • ab einem Mindeststreitwert von 1.000 Euro
    Kostenübernahme bis 5.000 Euro pro Vertragslaufzeit
  • Selbstbeteiligung: 30 %

* Unstreitig: Ihr Schuldner widerspricht der erbrachten, ordnungsgemäß abgerechneten Dienstleistung oder Lieferung nicht.

** Voraussetzung: Sie haben das Forderungsmanagement zuvor in Anspruch genommen.


Ihr Weg zum Forderungsmanagement

Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit Sie Ihre Forderungen an das Inkassounternehmen abgeben können?

  • Mindestforderung je Auftrag: 25 Euro
  • Höchstbetrag: 250.000 Euro
  • Schuldner hat fällige Forderungen nicht gezahlt, Ihre Mahnungen waren erfolglos
  • Forderung wurde längstens zwölf Monate vor Vertragsbeginn in Rechnung gestellt
  • gerichtliche Geltendmachung: ein deutsches Gericht ist zuständig

Stimmen die Voraussetzungen, leiten Sie nun diese Schritte ein:

  1. Sie beauftragen online das mit uns zusammenarbeitende Inkassounternehmen.
  2. Ihr Schuldner wird schriftlich sowie telefonisch gemahnt.
    Nach der 2. Mahnung erfolgt die Prüfung seiner Bonität.
  3. Zahlt er nach wie vor nicht, läuft bei ausreichender Bonität das nicht streitige gerichtliche Mahnverfahren an, bis zur Vollstreckung (solange die Forderung nicht bestritten wird).
    Alles, was wir für Sie tun, geschieht nur in Abstimmung mit Ihnen!
  4. Bei vollständiger Zahlung der Forderung, erhalten Sie auch 100 % der Hauptforderung.